Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)
OT Gülzow • Hofplatz 1 • 18276 Gülzow-Prüzen
Telefon 0 38 43/69 30-0 • Fax 0 38 43/69 30-1 02
E-Mail: info@fnr.de • Internet: www.fnr.de


 

UN-Dekadeprojekt BAUnatour bei der IGW 2014

Dr. Barbara Hendricks, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (links) lässt sich von Dr. Ing. Andreas Schütte, Geschäftsführer der FNR e.V (mitte) und Michael Lohr, Ausstellungsleiter BAUnatour, Wesen und Inhalte der Wanderausstellung erläutern.

Bei der Internationalen Grünen Woche (IGW) in Berlin präsentierte BAUnatour das Schwerpunkt-Thema „Bauen & Wohnen“ aus nachwachsenden Materialien. Die Wanderausstellung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft knüpfte damit an die Darbietungen der Vorjahre in der Halle 5.2 a an und zeigte erneut Vorteile und Eigenschaften der nachhaltigen Werkstoffe. Der Sonderausstellung „nature.tec“, die auf über 3.000 m² die Themen energetische und stoffliche Nutzung der nachwachsenden Materialien präsentierte, schaffte für die BAUnatour den passenden Rahmen. Eine Vielzahl an Exponaten, die Infobroschüren der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) e.V. und die neutrale Fachberatung zu den Baustoffen und Planungskonzepten informierten die bauinteressierten Messe-Besucher der Internationalen Grünen Woche 2014.

Nicht ohne Grund wurde auch bei der diesjährigen Ausstellung den Bildungsinhalten der BAUnatour von allen Seiten große Aufmerksamkeit zu Teil. Denn am 25. November 2013 erhielt die Wanderausstellung "BAUnatour" die Auszeichnung Projekt der UN-Dekade "Bildung für Nachhaltige Entwicklung" im Palmengarten in Frankfurt. Diese Auszeichnung erhalten Initiativen, die das Anliegen dieser weltweiten Bildungsoffensive der Vereinten Nationen vorbildlich umsetzen: Sie vermitteln Kindern und Erwachsenen nachhaltiges Denken und Handeln. „BAUnatour zeigt eindrucksvoll, wie zukunftsfähige Bildung aussehen kann. Das Votum der Jury würdigt das Projekt, weil es verständlich vermittelt, wie Menschen nachhaltig handeln“, so Prof. Dr. Gerhard de Haan, Vorsitzender des Nationalkomitees und der Jury der UN-Dekade in Deutschland.

Auch anlässlich dieser Auszeichnung besuchten zahlreiche Vertreter der Politik aus Bundes- und Länderregierung/en, darunter Minister und Staatssekretäre die Infobox und konnten sich selbst ein Bild von den nachhaltigen Exponaten und den Bildungsinhalten machen.

Die Berliner Schulen der Sekundarstufe wurden bereits im Vorfeld zum Workshop „Baumaterialien aus nachwachsenden Rohstoffen - Vermittlung von Fachwissen und berufliche Orientierung" eingeladen. Weit über 300 Schüler und Auszubildende konnten sich im Laufe der zehn Ausstellungstage in Berlin über die nachhaltigen Baukonzepte und die Materialien informieren. Der zweigeteilte Workshop führte die Schüler zunächst durch die Infobox bevor ein Praxisteil zum Bauen mit Lehm und Holz an einem Standmodell der Berliner Knobelsdorffschule die Teilnehmer dazu einludt, die nachhaltigen Baustoffe selbst zu verarbeiten. Außerdem konnte ein konstruktives Netzwerk-Gespräch organsiert werden, das speziell auf den Bildungsbezug der Ausstellung abhob. Lehrer, Ausbilder und Vertreter von Berliner Bildungsorganisationen sowie ein Koordinator des Berliner Senats entwickelten in der Gesprächsrunde u.a. die Idee, eine Lehrerfortbildung zum Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen zu konzipieren…

Als Fazit lässt sich zusammenfassen: Das Thema Nachhaltigkeit braucht leicht nachvollziehbare, erlebbare Inhalte und auch Produkte, die jeder Einzelne für sich selbst in der eigenen Lebensumwelt ein- und umsetzen kann. Beim Bauen und Wohnen mit nachwachsenden Rohstoffen ist dies der Fall. Wer in Gebäuden und Räumen lebt, die mit diesen Materialien gebaut und/oder gestaltet sind, weiß aus Erfahrung um die verbesserte Wohn- und damit Lebensqualität. Die Vorteile eines nachhaltigen Lebensstils sind damit nicht nur für kommende Generationen von Nutzen, sondern im Hier und Jetzt. Das Wissen über diese Inhalte gilt es zu verbreiten und auch in die Bildungspläne der Ausbildungseinrichtungen zu integrieren.

Kooperationspartner und Mitaussteller

Neue Publikationen finden Sie in der Mediathek

NawaRo für Kinder

Virtueller Rundgang

YouTube-Kanal

"Bauen, Leben, Lernen - die BAUnatour in Coburg" (mit freundlicher Genehmigung von iTV-Coburg)